Links Inhaltsverzeichnis Facebook Kontakt u. Anfahrt Unser GANZJAHRESPLATZ seit 2023 Startseite

– H50 unterliegen in Borsum, H30 zu Hause gegen Sösetal-Förste

26.05.2024 Bereits am Samstag mussten die Herren 50 in Borsum antreten – und das aufgrund diverser Parallelveranstaltungen auch noch ersatzgeschwächt. Folgerichtig musste Markus Sander an eins antreten und verlor gegen den deutlich höher eingestuften Gegner aus Borsum deutlich  mit 3:6 und 0:6. Jens Tschäpe an zwei verlor den ersten Satz, steigerte sich aber deutlich und entschied sein Einzel im Matchtiebreak für sich. Philip Barnowski an drei erwischte... weiter lesen!

Spektakulärer 6:0 Sieg der Herren 50 - Regen ist kein guter Freund des Damen 30 II Teams

Tanja Gresing mit Kampfgeist zum Sieg

20.05.2014 18.05.2014 - Der dritte Spieltag brachte für die Mannschaften des Gandersheimer Tennisclubs zwei Siege, zwei Niederlagen und ein unvollendetes Match. Und es traf erneut das Team der Damen 30 II. Die Herren 50 präsentierten sich  gegen TUS Lühnde auf heimischer Anlage in Topform. Mit dem 6:0 Sieg festigte das Team die Tabellenführung. Hans-Peter Blei ließ seinem Gegner nicht die Spur einer Chance. Mit 6:1 und 6:2 legte Blei bereits im ersten Einzel den Grundstein für ein überragendes Endergebnis. Gert Zimmer sorgte mit einem ungefährdeten 6:1/6:0 für den zweiten Punkt. Rainer Callies, der im Einzel immer stärker spielt, überzeugte mit 6:1/6:0. Neuling Stefan Sirrenberg, er bestritt sein erstes Punktspiel, holte mit 6:1/6:2 den vierten Punkt und sicherte damit bereits den Gesamtsieg. Das Doppel Blei/Büsselmann schraubten die Führung auf 5:0. In zwei glatten Sätzen dominierten die GTCler ihre Gegner mit 6:1/6:2. Das zweite Doppel Zimmer/Callies trafen unerwartet auf starke Gegenwehr, behielten aber die Nerven und siegten 6:4 und 7:6. Nachdem 5:1 Sieg gegen Hildesheim und dem 6:0 gegen Lühnde bleibt das Team Tabellenführer. 

Herren 60 besiegen Herzberg

Harald Bestian spielte für den verletzten Günter Mayer das erste Einzel. Nach drei Sätzen musste Bestian mit 4:6/6:3 und 1:6 überraschend die Segel streichen. Erfolgreicher war Heinz Bartels im zweiten Einzel. Mit 6:3 und 6:2 konnte Bartels überzeugen. Ulrich Pflugrad wurde ebenfalls in einen dritten Satz gezwungen. Den ersten erkämpfte sich Pflugrad mit 7:6 im Tie-Break. Mit 4:6 und 1:6 blieb der Punkt in Herzberg. Claus Padberg, erstmals bei den Herren 60 eingesetzt war  für den 2:2Ausgleich verantwortlich. In drei Sätzen bezwang er seinen Gegner mit 6:4/2:6 und 6:2.Die Doppel Bestian/Bartels und Mayer/Pflugrad holten die Punkte zum 4:2 Gesamtsieg. Bestian/Bartels siegten 6:1/6:2 und Mayer/Pflugrad 6:4 und 7:6. Der Auswärtssieg brachte die GTCler auf den ersten Platz der Bezirksklasse.

Herren 40 unterliegen in Herzberg

Mit der dritten Niederlage in Folge sicherten sich die Gandersheimer die „Rote Laterne“  der Bezirksliga. Einen derartig erfolglosen Start in die Punktspiele gab es für das Team noch nie. Rainer Rohde unterlag in drei Sätzen 6:4/5:7 und 1:6. Philip Barnowski war beim 3:6/0:6 chancenlos. Peter Ruhnau gab sein Match mit 2:6/0:6 ab. Lediglich Markus Sander konnte sein Match erfolgreich beenden. Mit 6:2/4:6 und 7:5 schaffte Sander den einzigen Punkt für die Mannschaft. Beide Doppel mussten drei Sätze spielen, wurden aber nicht mit Siegen belohnt. Rohde/Ruhnau spielten 6:3/3:6 und 4:6. Barnowski/Sander 6:3/5:7 und 4:6.

Damen 30 II mit Doppelspieltag

Am Sonnabend waren die Damen des Göttinger TC zu Gast auf der Anlage am Tennisplatzweg. Das  starke Gästeteam machte bereits im ersten Einzel deutlich, dass es nicht gewillt war die Punkte ihren Gastgeberinnen zu überlassen. Im ersten Einzel hatte Beate Ostendörfer, die auf eine Gegnerin der LK 13 traf, keine Chance. Mit 0:6 und 2:6 ging der erste Punkt an die Göttingerinnen. Auch Ilka Brodtmann war der spielstarken Gegnerin nicht gewachsen. Das Matchergebnis 1:6/0:6. Katja Busch musste sich ebenfalls mit 1:6/1:6 deutlich geschlagen geben. Dann die Überraschung des Tages. Tanja Gresing holte im vierten Einzel den einzigen Sieg für die Gandedamen. Voll konzentriert und mit enormen Kampfgeist sammelte Gresing Punkt für Punkt. Nach zwei Sätzen hatte Gresing mit 7:6 und 6:3 den Sieg gesichert. Überglücklich und stolz verließ Gresing den Platz und ließ sich vom Rest der Mannschaft feiern.  Das Doppel Ostendörfer/Brodtmann unterlag in einem spannenden Match unglücklich mit 6:7 und 4:6. Busch/Gresing verbuchten den zweiten Satz mit 6:3 für sich, konnten damit aber die Niederlage nicht verhindern. Mit 2:6/6:3 und 0:6 holten sich die Gäste mit 5:1 den Gesamtsieg.

Damen 30 II - Spielabbruch in Hildesheim

Mit veränderter Formation ging es für die GTC-Damen dann am Sonntag zu RW Hildesheim.  Beate Ostendörfer spielte ein starkes Einzel und gewann sicher mit 6:3 und 7:6. Den zweiten Punkt sicherte Ilka Brodtmann mit einem überzeugenden 6:4/7:5.  Tanja Gorf  wurde nach erfolgreichen ersten Satz noch in den dritten Satz gezwungen. Mit 6:2/4:6 und 5:7 endete das Match für Gorf sehr unglücklich. Nach den Einzeln stand es nun 2:2.

Und dann wurden die GTC-Damen vom bereits bekannten Ereignis eingeholt. Starke Regenfälle verhinderten das spielen der beiden Doppel unmöglich. Für die Damen bereits der zweite Abbruch in der noch jungen Saison. Das Match in Hildesheim wird am 29. Juni um 13 Uhr fortgesetzt. (pk)                                 

Drucken Impressum Nach oben