Links Inhaltsverzeichnis Facebook Kontakt u. Anfahrt Unser GANZJAHRESPLATZ seit 2023 Startseite

Punktspielsaison der Jugend zum Ferienbeginn beendet – achtbare Platzierungen aller fünf Teams – Auswärtserfolg der Junioren B in Bodenburg

21.06.2024 Rechtzeitig zum Beginn der Sommerferien wurde die diesjährige Punktspielsaison der Jugendmannschaften im Wettbewerb des Tennisverbands Niedersachsen/Bremen beendet. Alle fünf gemeldeten Teams des GTC wiesen dabei achtbare Erfolge vor, sammelten wertvolle Spiel- und Turniererfahrungen und waren mit viel sportlichem Ehrgeiz dabei. „Überflieger“ der Saison waren Vincent Kopp und Marlon Oeltzen der Junioren C und aushilfsweise auch den Junioren B.... weiter lesen!

– H50 unterliegen in Borsum, H30 zu Hause gegen Sösetal-Förste

26.05.2024 Bereits am Samstag mussten die Herren 50 in Borsum antreten – und das aufgrund diverser Parallelveranstaltungen auch noch ersatzgeschwächt. Folgerichtig musste Markus Sander an eins antreten und verlor gegen den deutlich höher eingestuften Gegner aus Borsum deutlich  mit 3:6 und 0:6. Jens Tschäpe an zwei verlor den ersten Satz, steigerte sich aber deutlich und entschied sein Einzel im Matchtiebreak für sich. Philip Barnowski an drei erwischte nicht seinen allerbesten Tag und verlor 2:6 und 2:6 gegen den gleichstark eingestuften Borsumer. Mehr als erfreulich die Leistung von Ersatzmann Frank Brodtmann. Sein wöchentliches Training sowohl bei den H60 als auch den H50 zahlte sich aus. Er sicherte seinem Team mit einem spannenden Einzel über 3 Sätze den verdienten Punkt zum 2.2. Leider ging es dann noch in die abschlie0ßende Doppel-Runde. Auch hier musste mit Peter Ruhnau erneut ein Ersatzmann einspringen. Ruhnau gab an der Seite von Barnowski sein Bestes, wurde aber nicht belohnt. Der Punkt ging nach einem äußerst knappen Matchtiebreak an Borsum. Sander/Brodtmann dagegen zeigten sich in ihrem Doppel mit 1:6 und 3:6 chancenlos. Endergebnis 4:2 für Borsum.

Etwas mehr hatten sich die Herren 30 zu Hause gegen Förste vorgestellt, griffen sie doch zum ersten Mal ins diesjährige Punktspielgeschehen ein. In den Einzeln konnte jedoch lediglich Simon Schaffert punkten, alle anderen Matches gingen verloren. Die größte Chance zum Matchgewinn tat sich dabei für den an vier gesetzten Peter Gansen auf. Verlor er den ersten Satz noch 0:6, verbuchte er den zweiten mit 7:6 für sich, musste sich dann jedoch im Matchtiebreak geschlagen geben. Die Doppel sollten dann den Ausgleich bringen. Schaffert/Kopp begannen wie die Feuerwehr und „verpassten“ den Gästen eine deutlich „Brille“ mit 6:0 und 6:0. Das Doppel Dierstein/Gansen hatte es dann in der Hand, verlor aber wiederum im Matchtiebreak denkbar knapp und unglücklich mit 7:10. Endergebnis somit auch hier: 4:2 für die Gäste aus dem Harz.

      

Drucken Impressum Nach oben