Links Inhaltsverzeichnis Facebook Kontakt u. Anfahrt Projekt GANZJAHRESPLATZ Startseite

Riesen-PAELLA-Pfanne mit Juan am 27. August 2022, 18.00 Uhr

01.07.2022 Mal etwas anderes im Spätsommer auf unsere Sonnenterrase. Unser spanischer Trainer Juan hat angeboten, alle Mitglieder samt Angehörigen mit einer spanischen Paella-Pfanne zu verwöhnen. Als gebürtiger Spanier und lange Zeit auf den Kanaren lebend versteht sich der Hobbykoch als Meister der Paella-Kunst. Und das alles zum kleinen Preis. Getränke sind wie gewohnt im Clubhaus erhältlich. Vor und nach dem Essen kann selbstverständlich auf allen 5... weiter lesen!

Kalender (c) by schulferien.org

Wetter Bad Gandersheim

JHV 2022

JHV 2022 mit mäßiger Beteiligung – Vorstellung Projekt Ganzjahresplatz – Satzungsanpassung beschlossen – Herausnahme eines Platzes aus der Nutzung

Zu Beginn der Jahreshauptversammlung des GTC mussten der 1. Vorsitzende des Clubs , Ralf Büsselmann, und seine Vorstandskollegen/innen ernüchternd feststellen, dass die Corona-bedingte Verlegung einer Hauptversammlung von den Winter- in die Sommermonate auch seine Nachteile in sich birgt – zu groß die Alternativangebote nach monatelangen Einschränkungen und dem dadurch bedingten Nachholbedarf an Freizeitangeboten.

Nichtsdestotrotz versammelte sich eine kleine aber feine Mitgliederschaft auf der Sommerterrasse des Clubs und Büsselmann konnte die Beschlussfähigkeit der Versammlung feststellen.

Zunächst wurde Uwe Schütze, Jörg und Michaela von Rechenberg, Philip Barnowski und Gesine Henze für langjährige Mitgliedschaften im GTC gedankt. 50, 40 und 25 Jahre können sie auf ihre Vereinszugehörigkeit zurückblicken.

Das Clubhaus wurde auch 2021 nach dem geänderten Getränkeausschank von der großen Mehrheit der Mitglieder sehr gut angenommen. Alles in allem eine Maßnahme, die sich bewährt hat.

Der bereits 2021 beschlossene Bau eines Ganzjahresplatzes steht kurz vor der Umsetzung. Voraussichtlich im September 2022 beginnt die Firma GOTEC aus Weil/Rhein mit dem Bau des Platzes. Die Finanzierung steht, Fördermittel des Landessportbunds, der Sport- und Sozialstiftung des Landkreises Northeim als auch der Stadt Bad Gandersheim sind bewilligt. Private Spender haben Unterstützung zugesagt und der Eigenanteil des Clubs deckt den Rest der Summe. Die behördlichen Auflagen wurden erfüllt und alle sehen der Verwirklichung des Projekts mit Spannung entgegen.

Die Liegenschaft des GTC zeigt sich insgesamt in einem hervorragenden Zustand. Für 2022 steht noch die Erneuerung einer Holzfassade über dem Haupteingang des Clubhaus im Raum. Die Arbeiten erfolgen in Eigenleistung.

Der zweite Vorsitzende des Clubs, Claus Padberg, ging auf die Mitgliederverwaltung ein. Der GTC zählt zurzeit 158 Mitglieder, davon annähernd 60 Kinder und Jugendliche, die zweimal wöchentlich von den Trainern Heinrich Pohl, Juan Sarmiento und Leo Brodtmann trainiert werden.

Sorge bereitet der fehlende „Mittelbau“ im Club. Lediglich 37 Mitglieder befinden sich im Alter zwischen 18 und 50 Jahren. Annähernd 50 Mitglieder sind 60 Jahre und älter.

Es ist unschwer zu erkennen, dass es in absehbarer Zukunft zu einem Mitgliederrückgang im Erwachsenenbereich kommen wird. Bereits heute lässt sich erkennen, dass die wunderschön gelegene Sportanlage des GTC mit 5 Plätzen überdimensioniert ist. Der Vorstand brachte daher den Antrag ein, beginnend ab 2023 einen Platz aus der heutigen Nutzung herauszunehmen. Diesem Antrag wurde einstimmig gefolgt.

Aus dem Jugendbereich ließ sich viel Positives berichten. Ferienpassaktionen und Tenniscamps fanden sowohl 2021 als auch 2022 statt und sind fester Bestandteil im GTC-Programm. Erfreulich auch die Tatsache, dass nach Corona-bedingten Unterbrechungen im Punktspielbetrieb 2022 endlich wieder zwei Jungendmannschaften gemeldet werden konnten. Wehrmutstropfen bleibt allerdings das Wintertraining für die Jugend. Es stehen in der Umgebung keine Tennishallen mehr zur Verfügung und es zeichnet sich bereits heute ab, dass erneut in die Sporthallen der Schulen ausgewichen werden muss, die wiederum die Kapazitäten der Nachfragen am Wintertraining nicht decken können.

Bei den Erwachsenen konnte Sportwart Simon Schaffert für 2022 zwei Herrenmannschaften melden. Leider konnte im Gegensatz zu 2021 keine Damenmannschaft für die Punktspiel gemeldet werden.

Kassenwartin, Marianne Schreiber, berichtete über einen ausgeglichenen Kassenstand. Sorge bereiten die ständig steigenden Verbandsbeiträge, die kleinere Vereine wie der GTC nur schwer aufbringen können.  Auch steigende Energiekosten lassen zurzeit nicht gerade rosig in die Zukunft blicken.

Kassenprüfer Ronny Rode bescheinigte Schreiber eine excellente, gewissenhafte Kassenführung und bat um Entlastung von Kassenführerin und Vorstand. Beides erfolgte einstimmig.

Abschließend stellte der 1. Vorsitzende die Vorschläge für die Anpassung der bestehenden Satzung vor. So müssen die Mitgliedsarten „Auswärtig“ und „Familie“ aktualisiert werden. Die Arbeitsumlage wurde manifestiert, der Datenschutz neu aufgenommen und die Anzahl der Vorstandsposten dem Zeitgeist angepasst. Statt acht gibt es zukünftig nur noch sechs Vorstandposten. Die drei Ämter  des Ältestenrats entfallen nach Ende der aktuellen Wahlperiode, Die Aufgaben des Ältestenrates gehen auf dem jeweiligen Vorstand über.

Die Änderungen bzw. Anpassungen der Satzung wurden einstimmig von der Versammlung gebilligt.

Neu gewählt werde musste an diesem Abend lediglich ein Ersatzkassenprüfer. Ralf Büsselmann schlug Malte Spieß für dieses Amt vor. Er wurde einstimmig gewählt und nahm die Wahl an.

Drucken Impressum Nach oben