Links Inhaltsverzeichnis Facebook Kontakt u. Anfahrt Startseite

JHV 2018

Jahreshauptversammlung mit 14 Ehrungen und neuer Spiel-, Platz- und Gästeordnung

Die Jahreshauptversammlung des Gandersheimer Tennisclub am Freitag, 09.03.2018, stand unter dem Schwerpunkt „Mitgliederehrungen“ und einer neuen „Spiel-, Platz- und Gästeordnung“. Der 1. Vorsitzende des Clubs, Ralf Büsselmann, konnte 27 Mitglieder begrüßen und leitete nach Feststellung der Beschlussfähigkeit der Versammlung auch gleich zu dem Tagesordnungspunkt „Ehrungen“ über. So galt es doch, gleich 14 Mitglieder für langjährige Treue zum Tennisclub mit neu gestalteten Ehrenurkunden zu ehren. Mit 70 Jahren Mitgliedschaft verzeichnete Hans Lechten bereits im letzten Jahr einen einsamen Rekord. Gefolgt von Ehrenpräsident Horst Sander mit 60 Jahren Mitgliedschaft. 50 Jahre konnten Elke Schütze und Harald Bestian für sich verzeichnen. Angela Bartels, Katja Becker, Karin Trügler, Eckhard Froböse, Karl Kwasny, Kurt-Henning Langelüddecke, und Jens Tschäpe sind 40 Jahre dabei, Birgit Bruder, Brigitte und Hans-Joachim Müller sowie Jan Froböse 30 Jahre sowie Hans-Peter Blei 20 Jahre.

Der 2. Vorsitzende des GTC, Claus Padberg, nutzte anschließend die Gelegenheit, die aktuellen Mitgliederzahlen vorzustellen. Trotz anhaltendem demographischen Wandel konnte diese mit 161 relativ konstant gehalten werden. Davon sind 88 männlich und 73 weiblich. Erfreulich der weiterhin hohe Anteil von Kindern und Jugendlichen mit zur Zeit 50 Aktiven.

Liegenschaftswart Ulrich Pflugrad stellte die Projekte des vergangenen Jahres vor. So wurde die Terrasse des Vereinsgeländes neu gepflastert, im Clubhaus wurden einige Fenster ersetzt und die Bewässerungsanlage der Plätze weiter feinjustiert. Alles in allem Maßnahmen, die sich sehen lassen konnten. Hervorzuheben auch die Arbeitsmoral der Mitglieder – wenn es darauf ankam, waren sie da und packten mit an. Platzmeister Carl Buschold bleibt auch 2018 dem GTC erhalten – mit ihm hat der Verein einen Glücksgriff getan. 

Kassenwart Kurt Henning-Langelüddecke verkündete einen ausgeglichenen Kassenstand, schloss aber mit dem Wermutstropfen, dass 2018 sein letztes als Kassenwart sein wird – mit Marianne Schreiber steht aber bereits eine Nachfolgerin in den Startlöchern.

Tanja Gresing berichtete über ihr erstes Jahr als Jugendwartin. In diesem Bereich läuft es rund und alle Kinder und Jugendliche sind mit Spaß und Hingabe dabei. Besonders hervorgehoben wurde der Erfolg der Junioren B in der zurückliegenden Punktspielsaison, was eine Nominierung für den Eule-Sport-Award nach sich zog. Ein weiteres Highlight war das Tenniscamp im Sommer 2017. Aller Wetterkapriolen zum Trotz konnte es dank des Engagements von Trainer Heinrich „Heini“ Pohl ausgetragen werden und findet auch 2018 seine Wiederholung.

Sportwartin Beate Ostendörfer berichtete vom Punktspielbetrieb der Erwachsenen und rühmte das Abschneiden der Herren 70 Doppelrunde, die sich außer an den Punktspieltagen auch im Austragen diverser Freundschaftsturniere für das Vereinsleben hervortaten. Erfreulich das Melden einer neu formierten Herren 30 für die Punktspiele 2018. Vormerken sollten sich die Aktiven außerdem das traditionelle Freundschaftsturnier mit Blau-Weiß Einbeck und dem TC Northeim – dieses Mal Ende Juli in Northeim!

Nach den Berichten galt es dann, Kassenwart und Vorstand zu entlasten. Kassenprüferin Ilka Brodtmann berichtete über eine vorbildlich geführte Kassenlage und bat die Versammlung um Entlastung des verantwortlichen Vorstands. Dieses erfolgte einstimmig.

Auf Antrag von Jens Tschäpe hatte der Vorstand eine komplett neu erstellte Platz-, Spiel- und Gästeordnung erstellt und stellte diese den Mitgliedern vor. Die Arbeitsvorlage erhielt ebenfalls einstimmige Zustimmung und findet in der Saison 2018 erstmalig Anwendung. Tennisinteressierten Gästen unserer Stadt ist es damit weiter möglich, ausgewählte Plätze für gerade einmal 10 Euro pro 2 Stunden Spielzeit zu buchen.

Abschließend galt es noch Dank auszusprechen. Helmut Muhr für sein ewiges Dasein für den GTC, der Firma Blitzschutz-Barnowski für das Trikot-Sponsoring -  aber auch den „Doppelkopfdamen“ des Clubs für eine ansehnliche Jugendspende.

Drucken Impressum Nach oben