Links Inhaltsverzeichnis Facebook Kontakt u. Anfahrt Tennis TROTZT "Corona" Projekt GANZJAHRESPLATZ Startseite

Ferienpass 2021 mit Tessa Fürle, Claus Padberg und Leo Brodmann

04.09.2021 weiter lesen!

Kalender (c) by schulferien.org

Wetter Bad Gandersheim

Drei Tage Tennis-Trainingscamp auf der GTC-Anlage - Tennislehrer Andreas Schach präsentierte Intensivprogramm

30.07.2013 Das letzte Wochenende stand, bei extrem heißen Sommertemperaturen, ganz im Zeichen des Jugend-Trainingscamp. GTC Jugendwart Claus Padberg hatte eingeladen und die sportliche Organisation und Abwicklung an Tennislehrer Andreas Schach übertragen. Schach hatte ein intensives und anstrengendes Programm erarbeitet und mit seiner Assistentin Heike Vonau  konsequent auf den Plätzen umgesetzt. Am ersten Trainingstag hieß es „Kondition bolzen“. Kurze Sprints, Ausdauerläufe und gymnastische Übungseinheiten wurden absolviert. Bewegungsabläufe in verschiedenen Hindernisparcours förderten die Koordination zwischen Kopf und Beinen. Wichtige Elemente für ein optimales Tennisspiel. Der zweite Tag endlich Schlag- und Techniktraining. In den vergangenen Punktspielen konnte man die technischen und spielerischen Fortschritte der Jugendlichen bereits erkennen, doch waren diese noch nicht  stabil genug, um sie in den Pflichtspielen immer erfolgreich umzusetzen. Und hier setzten beide Trainer an. Vorhand und Rückhand im ständigen Wechsel geschlagen aus vollem Lauf. Langer Angriffsball und Sprint ans Netz zum abschließenden Volley. Übungen die Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft verlangten und den Tennisnachwuchs an ihre körperliche Belastbarkeit brachten. Nach den ersten beiden Tagen waren alle ziemlich platt. Am Sonnabend fand dann das Abschlussturnier statt. Zuschauer und Trainer bemerkten die Müdigkeit und die schweren Beine der Spielerinnen und Spieler. Es wurde zwar auf Sieg gespielt, aber der entschlossene Kampf war nicht mehr zu spüren. So gab es auch bewusst keine Siegerlisten. Schach und Vonau hatten gefordert und einfühlsam gefördert. Am Ende waren alle Sieger, denn man hatte den inneren „Schweinehund“ besiegt.  pk

Drucken Impressum Nach oben