Links Inhaltsverzeichnis Facebook Kontakt u. Anfahrt Startseite

Marianne Schreiber zur neuen Kassenwartin gewählt!

09.03.2019 weiter lesen!

Kalender (c) by schulferien.org

Nach oben

Senioren Ü70 des GTC zum zweiten Mal hintereinander Staffelsieger

08.10.2018 Doppelrunde 2018 mit einem Unentschieden in Wolfenbüttel abgeschlossen

Beim letzten Spiel der Doppelrunde der GTC Ü70 Senioren am 28.9.18 gegen den MTV Wolfenbüttel war eigentlich schon alles klar: die Gandersheimer gingen als Tabellenführer ins Rennen, alle anderen Begegnungen waren abgeschlossen und die Wolfenbütteler konnten selbst bei einem hohen Sieg nicht mehr herankommen. Das war natürlich nicht die Zielsetzung, auch im letzten Spiel wollten die Gandersheimer Senioren ungeschlagen bleiben. 

Danach sah es beim Spiel des 1. Gandersheimer Doppel mit Müller/ Dr. Tschäpe gegen Dr. Bauer / Wohlers nicht aus. Dr. Bauer flitzte wie ein Wiesel über den Platz, und Wohlers als ehemaliger vielfacher deutscher Basketball-Nationalspieler war mit seiner Größe von 2 Metern kaum zu überspielen. Und so kam es, dass der 1. Satz mit 6:2 und der 2. Satz gar mit 6:0 verloren ging.

Doch das 2. Gandersheimer Doppel versuchte es den Wolfenbüttelern gleich zu tun: mit Padberg / Langelüddecke warteten sie auch mit einem Flitzer (Padberg) und einem nicht viel kleineren Spieler (Langelüddecke) auf, die für deren 2. Doppel mit Eggelsmann / Boos genauso unüberwindbar waren. Beide Sätze gingen nach Gandersheim mit 2:6 und 1:6.

Damit stand es nach den beiden ersten Doppeln 1:1. Jetzt musste für die Überkreuzdoppel die richtige Taktik her. Den unverändert spielenden Wolfenbüttelern traten jetzt Padberg und Kaffrell, wenn auch verletzungsbedingt etwas eingeschränkt, als 1. Doppel, und Matchtiebreakspezialist Langelüddecke und Müller als 2. Doppel gegenüber.

Für das 1. Gandersheimer Doppel ging die Rechnung auf. Padberg kompensierte Kaffrells Einschränkungen problemlos und so gingen beide Sätze mit 4:6 und 0:6 nach Gandersheim.

Das 2. Gandersheimer Doppel tat sich da etwas schwerer und verlor den 1. Satz mit 6:2. Aber noch bestand die Chance, durch einen gewonnenen 2. Satz und einen ebenso gewonnenen Matchtiebreak den Gesamtsieg nach Gandersheim zu holen. Danach sah es tatsächlich lange aus, bis aus einem 4:4 durch einige unerklärliche Fehler ein 6:4 für die Heimmannschaft und damit für die Begegnung ein 2:2 Unentschieden wurde.

Dennoch war damit das Ziel, die Staffelmeisterschaft ungeschlagen zu erringen, erreicht. Bemerkenswert ist dabei, dass nicht etwa wenige herausragende Spieler Garant des Erfolgs waren. Die eingesetzten 9 Spieler spielten in nicht weniger als 15 verschiedenen Doppelpaarungen, also fast jeder mit jedem, und erreichten in 24 Doppeln so immerhin 17 Siege. Erfolgreichste Spieler waren dabei mit je 8 Einsätzen und 7 Siegen Padberg und Langelüddecke.

Man darf den aktiven Ü70ern, die zusammen fast 700 Jahre auf den Platz bringen, wünschen, noch viele Jahre das Tennisracket schwingen zu können.

 

Drucken Impressum Nach oben